Gießen (ots) - Hungen: 79 - Jähriger erlag seinen schweren Verletzungen

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntag, gegen 18.00 Uhr, auf einem landwirtschaftlichen Feldweg bei Bellersheim. Ein 79 - Jähriger wurde dabei schwer verletzt und erlag am Montagmorgen in einer Gießener Klinik seinen schweren Verletzungen. Der Unfall ereignete sich in unmittelbarer Nähe zur Landesstraße 3131 zwischen Trais-Horloff und Bellersheim. Etwa 100 Meter vor Bellersheim bog eine mit Heuballen beladener landwirtschaftliche Zugmaschine, die aus Richtung Trais-Horloff kam und von einem 46 - Jährigen gesteuert wurde, nach links in einen asphaltierten Feldweg ein. Unmittelbar danach bog der Fahrer wieder nach rechts auf ein landwirtschaftliches Grundstück ab. Bei diesem "Abbiegen" löste sich von der Ladefläche des mitgeführten Anhängers offenbar ein großer Rundballen. Der Rundballen traf den unmittelbar neben dem Anhänger stehenden 79 - Jährigen. Dabei erlitt er schwerste Verletzungen. Er wurde wenig später mit einem Hubschrauber in eine Klinik nach Gießen geflogen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an. Hinweise zum Unfallgeschehen bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Laubach: Zeuge verhindert offenbar Einbruch

Offenbar noch rechtzeitig eingeschritten ist ein Zeuge am Sonntag, gegen 16.10 Uhr, in der Laubacher Straße in Wetterfeld. Der Zeuge hatte zwei Personen angesprochen, als diese sich offenbar gerade an einer Haustür eines Wohnhauses zu schaffen machten. Noch bevor sie in das Haus eindringen konnten, flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Beide Personen sollen osteuropäisch aussehen und zwischen 20 und 25 bzw.- 30 und 35 Jahre alt sein. Einer von ihnen soll ein blaues Trainingsoberteil mit weißen Streifen an den Ärmeln getragen haben. An der zweiten Person soll eine "Seemansmütze" auffällig gewesen sein. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Pohlheim: Rabiate Einbrecher

Mit einem Safe verschwanden Einbrecher zwischen Samstagabend und Sonntagfrüh aus einem Autohaus in der Gießener Straße. Die Unbekannten hatten ein Fenster aufgebrochen und mehrere Zimmer durchsucht. Dabei fanden sie den fast 300 Kilogramm schweren Gegenstand. Offenbar wurde der Safe mit einem geeigneten Fahrzeug durchgeführt. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Entlüfter entwendet

Von einer Baustelle in der Straße "Altes Gericht" in Allendorf wurden zwischen Samstagmittag und Montagmorgen zwei sogenannte Luftentfeuchter entwendet. Die Unbekannten hatten eine Metalltür aufgebrochen und die Baumaschinen zielgerichtet aus dem Rohbau entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Rüttelplatten weg

Ebenfalls am letzten Wochenende wurden an zwei weiteren Baustellen in der Straße "Altes Gericht" in Allendorf zwei weitere Baustellen von Dieben aufgesucht. In einem Fall entwendeten die Diebe eine Rüttelplatte im Wert von ca. 5.000 Euro. In einem anderen Fall hatten sie auf eine Putzmaschine im Wert von mehreren Tausend Euro abgesehen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Vier Dachfenster beschädigt

Einen Schaden von etwa 2.500 Euro haben Unbekannte am letzten Wochenende an einer Turnhalle im Kropbacher Weg angerichtet. Die Unbekannten hatten insgesamt vier Dachfenster offenbar mit einem Zaunelement eingeschlagen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Zielfernrohr weg

An einem Land Rover haben sich Unbekannte in der Nacht zum Sonntag im Professorenweg zu schaffen gemacht. Die Unbekannten hatten den Innenraum des Autos durchwühlt und dabei ein Zielfernrohr sowie einen Waffenschein und eine Waffenbesitzkarte mitgehen lassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Handtasche weg

Auf eine Handtasche hatten es Diebe am Sonntag, gegen 04.00 Uhr, in der Liebigstraße in Gießen abgesehen. Die Unbekannten schlugen die Seitenscheibe des Audi A 3 ein und griffen in den Innenraum. Glück im Unglück war, dass sich in der Handtasche keine Wertgegenstände befanden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Mehrere Gegenstände aus Gartenhütte entwendet

Einiges mitgenommen haben Langfinger zwischen Mittwoch und Freitag aus einem Gartenhaus in der Kleingartenanlage an der Ringallee. Die Diebe hatten die Hütte aufgebrochen und neben einem Bohrschrauber auch einen elektrischen Gas grill und zwei Fahrräder mitgehen lassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Verkehrsunfälle:

Gießen - Neues aus der Rubrik Verkehrsunfälle / Unfallfluchten

Ein weißer VW Up stand am Dienstag (17.10.2017) von 12:00 Uhr bis 20:30 Uhr in der Friedrichstraße, auf Höhe der Hausnr. 25. Dort wurde der Volkswagen von einem unbekannten Fahrzeug am hinteren linken Kotflügel beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Schaden in Höhe von rund 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd unter der Ruf-Nr. 0641/7006-3555 entgegen.

-- Am Freitag (20.10.2017) parkte ein 24-jähriger Daimler-Fahrer seinen C 220 ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand "Alter Krofdorfer Weg" auf Höhe der Hausnummer 4. Als er gegen 15:20 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam war dieses am Reifen, am Kotflügel und an der Stoßstange beschädigt. Da bisher keine Hinweise auf den geflohenen Unfallverursacher vorliegen, sucht die Polizeistation Gießen Nord Zeugen, diese sollen sich bitte unter 0641-7006-3755 melden.

-- Am Samstag (21.10.2017) kam es gegen 10:33 Uhr in Friedrich-List-Straße auf Höhe Haus-Nr. 13 zu einem Verkehrsunfall, in dessen Verlauf zwei Personen leicht verletzt wurden. Ursächlich für den Unfall war, dass eine der beiden Beteiligten aus dem Grundstück der Friedrich-List-Straße 13 in den fließenden Verkehr einfuhr und durch einen ordnungsgemäß geparkten LKW dabei die Sicht erschwert wurde. Sie nahm dadurch dem zweiten Beteiligten die Vorfahrt. Diese befand sich auf der Friedrich-List-Straße in Richtung Gottlieb-Daimler-Straße, konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

-- Ebenfalls am Samstag (21.10.2017) ereignete sich gegen 20.17 Uhr eine Unfallflucht. Ein 25-Jähriger und ein bisher Unbekannter fuhren hintereinander die Nordanlage in Richtung Marburger Straße, auf dem rechten von zwei Linksabbiegerspuren. Nachdem der schwarze Seat Ibiza auf die Marburger Straße eingebogen war, fuhr der Unfallverursacher mit einem Golf Plus gegen die hintere linke Seite. Nach dem Zusammenstoß fuhr der Unbekannte weiter stadtauswärts. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten sich mit der Polizeistation Gießen Nord unter 0641-7006-3755 in Verbindung zu setzen.

-- Ein 26-jähriger Mountainbike-Fahrer befuhr am Sonntag (22.10.2017) gegen 6:20 Uhr die Gaffkystraße auf dem Gelände der UKGM aus Richtung Klinikstraße in Richtung Schubertstraße. Dabei geriet er vermutlich auf die Gegenfahrbahn und stieß dort gegen einen parkenden schwarzen VW Golf. Bei dem Sturz zog er sich schwere Verletzungen zu. Aufgrund des bisher unklaren Unfallhergangs werden Zeugen gesucht, die etwas zu der Klärung des Unfalls beitragen können. Diese werden gebeten sich bei der Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555 zu melden. --

Zwei Schwerverletzte und über 15.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagvormittag (23.10.2017), gegen 8.15 Uhr, auf der K35 zwischen Reiskirchen Lindenstruth und Winnerod ereignete. Im einer leichten Rechtskurve und anschließender Gefällstrecke verlor die Unfallverursacherin aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über ihren Corsa. Sie geriet dabei in die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Toyota. Die Beiden Fahrer kamen in umliegende Krankenhäuser. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Posted: 2017-10-23 15:23:17