{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}
]]>
Quelle: ZOLL

Heilbronn (ots) - Bereits vergangene Woche beteiligte sich das Hauptzollamt Heilbronn mit knapp 80 Beamten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) an der bundesweit durchgeführten Schwerpunktprüfung im Speditions-, Transport- und Logistikgewerbe.

Ziel der umfangreichen Kontrollen war es, möglicher Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigungsverhältnissen auf die Spur zu kommen.

An insgesamt zehn unterschiedlichen Kontrollpunkten im Zuständigkeitsbezirk des Hauptzollamtes waren die FKS- Beschäftigten sowohl auf den Bundesautobahnen 6 und 81 als auch an Bundesstraßen im Einsatz. Der Zoll überprüfte die Einhaltung des Mindestlohns, mögliche Fälle von Leistungsmissbrauch oder Scheinselbstständigkeit.

Bei insgesamt 225 Überprüfungen am 11. und 12. September von sowohl inländischen als auch ausländischen Fahrern und Unternehmen ergaben sich nach ersten Erkenntnissen in 39 Fällen Unregelmäßigkeiten. "Konkret wird jetzt bei den betroffenen Arbeitgebern geprüft, ob in 20 der 39 Fällen gegen die Einhaltung des gesetzlichen Mindestlohns verstoßen wurde", so Marcel Schröder, Pressesprecher des Hauptzollamtes Heilbronn. "Ferner sind straf- bzw. bußgeldrechtliche Folgen wegen Beitragsvorenthaltung in 15 Fällen (davon ein Fall der Scheinselbstständigkeit) bzw. wegen illegaler Ausländerbeschäftigung in vier Fällen nicht auszuschließen." Knapp 20 Prozent aller kontrollierten Fahrzeuglenker waren ausländische Staatsbürger. In 29 Fällen aller Kontrollen handelte es sich um Arbeitgeber mit Sitz im Ausland.

Der Zoll prüft grundsätzlich Beschäftigungsverhältnisse in allen Wirtschaftsbereichen. Lohnintensive Branchen, zu denen auch das Speditions-, Transport- und Logistikgewerbe zählt, stehen hierbei im besonderen Fokus. Sie sind erfahrungsgemäß in hohem Maß von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung betroffen.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Heilbronn
Pressesprecher
Marcel Schröder
Telefon: 07131-8970-1050
Fax: 07131/8970-1999
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Posted: 2017-09-22 04:00:02