Koblenz / Lahnstein (ots) - Pressebericht vom 18.06.2017

Verkehrsunfälle

In der Zeit vom Freitag, dem 16.06.2017 bis zum heutigen Tag ereigneten sich im Dienstbezirk der PI Lahnstein 10 Verkehrsunfälle mit Sachschaden und 5 Verkehrsunfälle mit anschließender Flucht des Verursachers. Personen kamen glücklicherweise bei keinem der Unfälle zu Schaden.

LAHNSTEIN

Sachbeschädigung an Pkw am Taunusblick

In der Nacht vom 15.06. auf den 16.06.2017 wurden an einem am Taunusblick geparkten grünen Ford Cougar drei Reifen zerstochen.

Zeugen, die in dieser Nacht etwas beobachteten, werden gebeten sich mit der Polizei in Lahnstein in Verbindung zu setzen.

Einbruchsversuch in einen Kiosk in der Mittelstraße Bereits in der Nacht vom 11.06. auf den 12.06.2017 versuchten Unbekannte in einen Kiosk in der Mittelstraße einzubrechen. Hierbei wurde ein Rollgitter mit brachialer Gewalt aus der Hauswand gerissen. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Täter vermutlich bereits Tage zuvor "Vorbereitungshandlungen" an dem Gitter vornahmen. Es werden Zeugen gesucht, die in den letzten Wochen sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, insbesondere Personen, die sich in auffälliger Weise vor dem Kiosk aufhielten.

KOBLENZ

Sachbeschädigung an geparkten Pkw in der Reiffenbergstraße

Am 16.06.2017, gegen 23:50 Uhr, kam es in Verbindung mit der Horchheimer Kirmes zu Sachbeschädigungen an zwei in der Reiffenbergstraße geparkten Pkw. Hier wurde an einem Audi das Rücklicht zerstört und an einem VW Bus die rechte Schiebetür beschädigt. Verdächtigt wird in diesem Fall eine Grippe Jugendlicher, die zu dieser Zeit durch die Straße zogen. Zeugen werden gebeten sich mit der PI Lahnstein, unter der Telefonnummer 02621-9130 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lahnstein
Telefon: 02621 9130
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Posted: 2017-06-18 07:23:51