Ludwigslust (ots) - Am 17.06.2017, gegen 19.20 Uhr, kam es auf der BAB 14 in Höhe Zittow zu einem Verkehrsunfall. Ein PKW Opel von der Insel Rügen befuhr die BAB 14 in Richtung Wismar. In Höhe der Unfallstelle kam es zu einem Reifenplatzer am PKW. Dadurch geriet das Fahrzeug ins Schleudern, kollidierte in der weiteren Folge mit der Mittelschutzplanke und kam dort zum Stillstand. Der 19jährige Fahrer und seine 16jährige Beifahrerin wurden dabei schwer verletzt und mussten mittels RTW ins Klinikum Schwerin verbracht werden. Es entstand Sachschaden am PKW und den Anlagen der ABM in Höhe von ca. 4500,- Euro. Die Trümmerteile des PKW wurden bis auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Für die Rettungsmaßnahmen, die Bergung und zur Unfallaufnahme kam es zu Behinderungen mit teilweisem Stillstand. Auf Grund der starken Deformierung der MSP wurde durch die Kräfte der Autobahnmeisterei ein Geschwindigkeitstrichter aufgestellt.

Radszuweit, POK
AVPR Stolpe 
Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Posted: 2017-06-17 22:26:58